Privatpatienten

Sehr geehrte Patienten,

Sie haben sich entschieden, erstklassige Leistungen für sich und Ihre Gesundheit in Anspruch zu nehmen. Die Preise dieser therapeutischen Leistungen richten sich nach der Gebührenverordnung der Therapeuten (GebüTh).

Die gesetzlichen Preise für Ergotherapie wurden nach § 125b SGB V zum 01.07.2019 erhöht. Die Preise für privat Versicherte richten sich danach und werden mit dem 1,4 – fachen Faktor erhöht.

Dieser Faktor bestimmt sich durch die besonderen Qualifikationen des Therapeuten, die spezielle Berufserfahrung/Spezialisierung, die Schwierigkeit und der Zeitaufwand der Therapie und die Bewertung des Servicegrads.

In manchen Fällen lehnen private Krankenversicherungen eine Kostenerstattung für eingereichte Honorar-Rechnungen ärztlich verordneter Therapiemaßnahmen teilweise ab, mit Begründungen, die nach verschiedenen Gerichtsurteilen nicht haltbar sind.

Als besonderen Service erstelle ich Ihnen gerne einen Kostenvoranschlag, mit dem Sie schon vorab klären können, wie hoch Ihr Eigenanteil ist. Sollte es obendrein zu Schwierigkeiten mit der Kostenübernahme geben, unterstütze ich Sie gerne bei einem Widerspruch. Dies ersetzt jedoch keineswegs den hochgeschätzten Rechtsbeistand.

Wenn auftretende Meinungsverschiedenheiten über die Höhe der zu zahlenden Leistungen für eine medizinische Behandlung nicht aufzulösen sind, kann außerdem der Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung weiterhelfen. Allerdings muss sich das PKV-Unternehmen, bei dem der Patient versichert ist, dem Ombudsverfahren angeschlossen haben. Eine Liste der teilnehmenden Versicherer gibt es hier.